zur Gesamtschule

Schulhund Pino



 

Wer ist Pino?

Pino ist Frau Himmelbergs Hund und lebt schon bei ihr seit er ein Welpe war. Er ist ein fröhlicher und bewegungsfreudiger Hund, der gerne viele Stunden an der frischen Luft verbringt.
Zusammen mit seinem Frauchen hat er am 09.09.2018 alle nötigen Prüfungen für das Zertifikat des Deutschen Institutes für die Hund-Mensch-Beziehung (DEIHM) erfolgreich abgelegt und ist seitdem offiziell ein Schulhund. Seinen ersten Schultag an der Leo hatte er nach den Herbstferien 2018.

Warum ein Schulhund?

Mit Pino im Kollegium verfolgen wir folgende Ziele:

Abbau von Angst
Hilfe zu mehr Ausgeglichenheit
Einsamkeit und Langeweile nehmen
Hilfe bei Sprachstörungen
Abbau von Hyperaktivität
Reduktion von Aggressivität


 

Schulhund
Der Hund als Lerninhalt – Wissensvermittlung zum Lebewesen Hund

In seiner Rolle als Schulhund besucht Pino Stück für Stück alle Klassen. Dies geschieht auf Projektbasis, also außerhalb des Regelunterrichts. Im Rahmen dessen eignen sich die Kinder Wissen zur Abstammung des Hundes, den Körperbau und seine Sinne, sein Verhalten und die Körpersprache sowie dem richtigen Umgang mit dem Tier an.
 
 
Klassenhund
Der Hund als Lernbegleiter – Wissensvermittlung im Fach

Pino begleitet Frau Himmelberg häufig als Klassenlehrerin. In ihrer Klasse findet – neben der Wissensvermittlung zum Lebewesen Hund – natürlich auch weiterhin Fachunterricht statt, also Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathe, Sport usw. Der Hund unterstützt den Lernprozess der Kinder dabei nicht nur durch seine bloße Anwesenheit, sondern sorgt in Lernspielen, in denen er eingebunden wird, für eine besondere Motivation.