zur Gesamtschule

Schulgeschichte



 

Die Leonardo da Vinci Schulen sind die ersten staatlichen deutsch-italienischen Schulen, erwachsen aus einem in Deutschland einzigartigen Schulversuch, welcher am 07.August 1993 mit 45 Mädchen und Jungen im ersten Schuljahr begann. Dass dieser einzigartige Schulversuch ausgerechnet in Wolfsburg vorgenommen wurde, ist kein Zufall. In keiner anderen deutschen Stadt ist der Bevölkerungsanteil an italienischen Einwohnern, beziehungsweise solchen mit italienischen Wurzeln, so groß. Seitdem vor 50 Jahren die ersten italienischen Arbeitsemigranten in Wolfsburg eintrafen, gehört italienisches Flair, italienische Kultur und Lebensart untrennbar mit unserer Stadt zusammen. Hier darf natürlich auch eine deutsch-italienische Schule nicht fehlen. Sie finden hier einen Überblick über die Entstehungsgeschichte der Leonardo da Vinci Schulen.

  • 1989 Das Italienische Kulturinstitut und das Integrationsreferat der Stadt Wolfsburg gründen zwei Arbeitsgruppen, die sich mit der schulischen und beruflichen Integration von Italienern sowie der Verbreitung der italienischen Sprache befassen.
  •  1990 Auf die Initiative einer dieser beiden Arbeitsgruppen findet eine Tagung in Wolfsburg statt, an der u.a. der derzeitige Kultusminister (Wernstedt) und der italienische Botschafter (Vattani) teilnehmen. Beide signalisieren Zustimmung zu einer Resolution für eine deutsch-italienische Schule in Wolfsburg.
  •  1991 Eine Initiativgruppe gründet sich, koordiniert von Prof. Dr. Uwe Sandfuchs (Dozent für interkulturelle Pädagogik an der Universität Hildesheim), an der deutsche und italienische Lehrkräfte, das Italienische Kulturinstitut, das Integrationsreferat und mit Dr. Antonio Riccò das Schulamt des italienischen Konsulats in Hannover vertreten sind. Auch ein Beobachter der Bezirksregierung Braunschweig nimmt an Sitzungen teil.
  •  1992 Mit Zustimmung beider Verwaltungen und der Stadt Wolfsburg bildet die Bezirksregierung Braunschweig eine Planungsgruppe mit der Aufgabe, den Schulversuch vorzubereiten.
  •  1992 Kultusminister Wernstedt und Botschafter Vattani unterschreiben in Wolfsburg ein Protokoll über die Zusammenarbeit des Landes Niedersachsen mit dem Italienischen Außenministerium, das die Gründung der Deutsch-Italienischen Grundschule verfügt und die Anstellung italienischer Lehrkräfte in der neuen Schule regelt.
  •  1993 Die DIS startet mit 45 Schülerinnen und Schülern und 5 Lehrkräften in ihr erstes Schuljahr.
  •  1996/97 Es wird eine deutsch-italienische Kommission gebildet, welche die Erweiterung der Schule auf die Sekundarstufe I vorbereitet.
  •  1997 Botschafter Perlot und Kultusminister Wernstedt unterzeichnen ein 2. Protokoll über die Zusammenarbeit, das einige Veränderungen bei der Gestaltung der Grundschule regelt und die Gründung einer Deutsch- Italienischen Gesamtschule (DIG) mit den Klassen 5 bis 10 beschließt.
  •  1999 Beide deutsch-italienischen Schulen Wolfsburgs vereinigen sich zur Deutsch-Italienischen Gesamtschule (DIGS) mit den Klassenstufen 1 bis 10 (unterteilt in Primarstufe und Sekundarstufe) und einer kollegialen Schulleitung.
  •  2001/02 Die Fortführung des Schulversuchs in der Sekundarstufe II wird in Form eines Vertrages zwischen der DIGS und dem Gymnasium Kreuzheide vorbereitet.
  •  2009 Die Leonardo da Vinci Gesamtschule startet in der Sekundarstufe mit insgesamt fünf Klassen in das neue Schuljahr. Drei Gesamtschulklassen bieten das normale Angebot einer Integrierten Gesamtschule. Zwei bilinguale Klassen erwachsen aus der Primarstufe.
  • 2010 Nach dem Auslaufen des Schulversuches erfordern die Richtlinien des Landes Niedersachsen eine Trennung von Sekundar- und Primarstufe. Es entstehen die Leonardo da Vinci Gesamtschule (Klassen 5 bis 10) sowie die Leonardo da Vinci Grundschule (Klassen 1 bis 4). Gemeinsam wird ein Kooperationsvertrag ausgearbeitet, der an einer Weiterführung des gemeinsamen Schullebens festhält.
  • 2015 Zusammenlegung der Leonardo da Vinci Grundschule mit der Leonardo da Vinci Gesamtschule. „Es wächst zusammen , was zusammen gehört“. Als eine gemeinsame Schule ist es nun möglich von Klasse 1 bis 10 diese Schule zu besuchen. Der neue Name lautet: Leonardo da Vinci Grund- und Gesamtschule
  • 2017 Errichtung einer Oberstufe. Nun besteht die Möglichkeit von Klasse 1 bis zum Abitur die Leonardo da Vinci Grund- und Gesamtschule zu besuchen.